← Back

Graz, 25. Juni 2015

Was mich wundert (7)

Dass die Sommermonate immer noch als „mediale Saure-Gurken-Zeit“ gelten.

 

Dabei ist es wie überall: Wenn ein guter Teil der Kolleginnen und Kollegen auf Urlaub ist, ist mehr Zeit für die grundlegenden und reflektierenden Dinge des Jobs. Die Alltagsarbeit läuft dennoch weiter. Heißt auch: Wer in der Sommerferienzeit mit einer guten, zum Medium und seinen Lesern passenden Geschichte in die Redaktionen kommt, hat gute Chancen auf positive Resonanz im jeweiligen Medium …

 

In diesem Sinne: Denken Sie schon mal über Ihre nächste Sommerstory nach!

 

 

» Zu den fz-News

» Zum fz-Blog

 

   

Beitrag kommentieren