← Back

Graz, 9. August 2016

Mikrogeschichten (07)

Das Frühstücksfernsehen wurde von einem buddhistischen Intriganten erfunden, um die absolute Leere mit dem größten medialen Aufwand herzustellen.

 

Es ist der reine austriazistische Wahn, die Summe der sich in Medien niederschlagenden Eigenheiten eines Landes, in dem man versucht, unter allen Umständen nichts gesagt zu haben, nichts getan zu haben, es nicht gewesen zu sein – und das in aller Ausführlichkeit. Allein das totale Nichts stimmt uns heiter.

 

 

(Franz Schuh, Philosoph und Schriftsteller, im Standard-Interview über das Frühstücksfernsehen an sich und den österreichischen Menschen für sich.)

______________________

Was sind Mikrogeschichten?

 

 

>> Zu den fz-News

>> Zum fz-Blog

 

 

   

Beitrag kommentieren