← Back

Graz, 26. Juni 2014

Eiskalte Berechnung

Ende 2013 stellte Zeta Biopharma neue Testanlagen für optimale Einfrier- und Auftauprozesse von Proteinen zur Herstellung biopharmazeutischer Medikamente vor.

 

Zeta_LabFreeze_(c)Zeta

 

 

Im März 2014 konnte dann ein Fachartikel im Magazin „Pharma+Food“ veröffentlicht werden. Darin heißt es:

 

Proteine werden gefroren in Bulklösungen oder hochreiner Form transportiert. Beim Gefrieren kann es allerdings zu Beschädigungen und damit zu Produktverlust kommen. Mit der entwickelten Methodik lassen sich Cryo-Behälter so auslegen, dass die zu transportierenden Proteine nicht beschädigt werden. Grundlage hierfür sind Test-Anlagen im Labormaßstab und CFD-Simulationen. Gleichzeitig wurde eine Möglichkeit gefunden, die Qualität der Produkte auch im gefrorenen Zustand überprüfen zu können.

 

Online ist der Fachartikel hier zu finden:

» Testanlagen für Einfrier- und Auftauprozesse  

 

 

» Zu den fz-News

» Zum fz-Blog