← Back

Graz, 25. März 2015

CBmed: Industrie sondiert Investitionsmöglichkeiten

Am neu gegründeten CBmed sind mittlerweile 33 Industrie- und 22 wissenschaftliche Partner beteiligt, die Industrie hat Forschungsgelder in der Höhe von mehr als 13 Millionen Euro zugesagt. Tim Heise, Geschäftsführer des renommierten Profil Institutes für Stoffwechselforschung, wurde von den Industrie- und Firmenpartnern zum Vorsitzenden des „Wirtschafts- und Industrie-Beirates“ des CBmed gewählt.

 

In dieser Funktion und als investierender Projektpartner kam Heise im März nach Graz, um mit Industrie- und Forschungspartnern, der Wirtschaftspolitik und den CBmed-Verantwortlichen Standortvorteile und Möglichkeiten besprechen und konkrete Projekt-Andockstellen für die Pharma-Industrie und Medizintechnikfirmen ausarbeiten zu können.

 

Hintergrundgespräch CBmed

 

Im Gespräch in Graz (v.li.): Prof. Thomas Pieber, wissenschaftlicher Geschäftsführer (CSO) der CBmed GmbH; Dr. Martin Ellmerer, Site Manager Entwicklungsbüro Graz der B|Braun Melsungen AG; Dr. Tim Heise, Vorsitzender des Wirtschafts- und Industrie-Beirates des CBmed, Gründer und Geschäftsführer des Profil Institut für Stoffwechselforschung GmbH und Ing. Robert Fasching, wirtschaftlicher Geschäftsführer (CFO) der CBmed GmbH.

 

 

So berichtete die APA Austria Presse Agentur über das Hintergrundgespräch:

 

[…] Neben ihrem Einsatz in der Diagnostik will man Biomarker auch bei der Beurteilung von Krankheitsverläufen und zur Bewertung des Erfolges von Therapien heranziehen. Dafür werden in Graz in Kooperation mit Industriepartnern neue Technologien für die personalisierte Medizin entwickelt und angewendet. Auf lange Kooperation baut u.a. die Partnerschaft mit dem deutschen Profil Institut für Stoffwechselforschung in Neuss: Es forscht gemeinsam mit den Grazer Experten an Biomarkern zur Messung der Leberfunktion sowie im Bereich Diabetes und Adipositas, wie Geschäftsführer Tim Heise am Montag schilderte.

 

Das Grazer CBMed steht im Eigentum der Med-Unis in Graz und Wien, der TU Graz, Universität Graz, dem Joanneum Research und dem Austrian Institute of Technology und hat zu Jahresbeginn seine Tätigkeit aufgenommen. Das Konsortium besteht aus 22 wissenschaftlichen und 33 Industriepartnern wie beispielsweise dem deutschen Medizintechnik-Unternehmen B. Braun, das mit CBMed an der Weiterentwicklung seiner Infusionssysteme forscht. […]

 

 

 

>> Zu den fz-News

>> Zum fz-Blog

 

   

Beitrag kommentieren