← Back

Graz, 11. Dezember 2016

AHA! Aha? Referenzregion für gesundes Altern

Die Steiermark wurde Anfang Dezember 2016 als eine von 75 Regionen als „europäische Referenzregion für aktives und gesundes Altern (AHA)“ ausgezeichnet. AHA steht dabei für „Active and Healthy Ageing“. Denn: Altern ist keine Krankheit, sondern ein natürlicher Prozess. Der auch Chancen für neue Lösungen, Produkte und Dienstleistungen eröffnet.

 

 

 

Überreicht wurden die Auszeichnungen an den steirischen Wirtschaftslandesrat Dr. Christian Buchmann (li.) und Cluster-Geschäftsführer Dr. Johann Harer im Rahmen des „Second European Summit on Innovation for Active and Healthy Ageing“ in Brüssel von Günther Öttinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, und Markku Markkula, Vorsitzender des Ausschusses der Regionen der Europäischen Union. Koordinator des Projektes ist der steirische Humantechnologie-Cluster.

 

 

Gemeinsam mit den Projektpartnern – u.a. die Karl-Franzens-Universität Graz, Med Uni Graz, FH Joanneum, die K-Zentren CBmed und Know-Center, JOANNEUM Research, die Steirischen Krankenanstalten (KAGes), die Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz, Wirtschaftskammer Steiermark sowie die Unternehmen e-nnovation, Joysys und SPAR –
sollen im Rahmen des „European Innovation Partnership (EIP) on Active and Healthy Ageing (AHA)“ neue Ideen sowie Produkte und Dienstleistungen für die künftigen Nutzerinnen und Nutzer entwickelt werden.

 

 

(c) HTS / Babylonia/Samantha Hunt

 

 

>> Zu den fz-News

>> Zum fz-Blog

 

 

   

Beitrag kommentieren